Mein Angebot:

Ich bin im besten Alter, um mit meiner Erfahrung als langjähriger Key Account Manager (22 Jahre bei einem international tätigen österreichischen Konzern) bei allen Verkaufsprozessen zu Ihrem Erfolg beizutragen. Als Moderator und Trainer verhelfe ich Ihnen zu effektiveren Verkaufsprozessen, um den nachhaltigen Erfolg Ihres Unternehmens langfristig durch Veränderung zu sichern.
Mein absolutes Credo ist Kundenorientierung.

Mein Aufgabengebiet ist sehr breit gestreut mit folgenden Schwerpunkten: Verkaufen - Qualität im Verkauf - Change Management - Von der Gruppe zum Team zum Coach.

Individualtraining Persönlichkeit

Den ersten Teil des Individualtrainings werden wir im Gehen, im Freien, in Gesprächsform, »TUN«. Auf dieses Wörtchen werden wir später sehr intensiv eingehen. (Dauer ca. 2 Stunden)
Den zweiten Teil werden wir Indoor mit Schwerpunkten gestalten, die sich aus dem ersten Teil ergeben haben.

Schon Goethe hat gesagt: »Erfolg hat drei Buchstaben: TUN.« Mit dem Wollen, Wünschen, Glauben, Beabsichtigen ist es im Leben nicht getan, wenn man Veränderungen herbeiführen will (siehe: Change your mindset), und Sie müssen in Ihrem Leben etwas ändern, sonst wären Sie nicht bei mir.

Ich kann Unterstützung geben, TUN müssen Sie es aber selber.

Im Training behandeln wir folgende Punkte:

  • Selbstsorge
  • Zeit
  • »Keine Zeit!« heißt: Anderes ist mir wichtiger!
  • Change your mindset
  • Das Wanderprinzip für die Selbstmotivation. Wichtig, dringend.
  • GTD-Prinzip: »Getting things done.« Die Sachen erledigt kriegen.
  • Was sind meine Werte?
  • Ja, aber: Fremdbestimmtheit vs. Selbstbestimmtheit
  • Selbstwertgefühl stärken
  • Authentizität
  • Was ist mir wichtig in meinem Leben?
  • Sitze ich am Steuer meines Lebensautos?

Das Verkaufen

Gruppenmoderation 1 Tag mit maximal 8 Personen
firmeninterne Vorträge, Vertiefungseinheiten je Modul

  • Die Balance in der Kommunikation
  • Wichtige Kommunikationsregeln
  • Verhandlungsstrategie
  • Steuerung eines Dialoges
  • Verhandlungs- und Gesprächsführung
  • Konfrontationskurs - Kooperationskurs
  • Beraten und verkaufen
  • Gesprächsanalyse
  • Durchsetzen von Ideen

Die Qualität im Verkauf

Gruppenmoderation 1 Tag mit maximal 8 Personen
firmeninterne Vorträge, Vertiefungseinheiten für einzelne Module*

  • Warum Qualität?
  • Total Quality Management »TQM«
  • Qualitätssicherungssystem QS-System
  • Claim Management*
  • Reklamationsbehandlung*
  • Was ist ein/der Kunde? — Peter F. Drucker: »Die fünf entscheidenden
    Fragen des Managements an die Führungskräfte von heute«
  • Kundenorientiert, qualitätsbewusst, professionell, ziel- und ergebnisorientiert*
  • Ergebnisorientiertes Handeln - wie geht denn das?*
  • Wie kann ich durch mehr Service mehr Profit erzielen?*

Change Management

Gruppenmoderation ½ Tag mit maximal 8 Personen
firmeninterne Vorträge, Vertiefungseinheiten je Modul

  • Erkenne die Chancen oder: Veränderungen sind immer und überall möglich
  • Change your Mindset

Von der Gruppe zum Team zum Coach

In Anlehnung an das vier- bzw. fünf Phasenmodell nach Tuckman

  • Der Unterschied zwischen Gruppe und Team
  • Wege zum Team
  • Wie coache ich ein Team? Was braucht es?
  • Was macht einen guten Teamleiter aus?

Die 7 Wege zur Effektivität

(in Anlehnung an Steven Covey)

  1. Weg: Pro-aktiv sein.
  2. Weg: Schon am Anfang das Ende im Sinn haben.
  3. Weg: Das Wichtigste zuerst tun.
  4. Weg: Gewinn/Gewinn denken.
  5. Weg: Erst verstehen, dann verstanden werden.
  6. Weg: Synergien schaffen.
  7. Weg: Die Säge schärfen.

Konflikte und der Umgang damit, Lösungen

(in Anlehnung an das Buch von Reinhard K. Sprenger »Magie des Konflikts«)

»Konflikte sind die Regel, Harmonie die Ausnahme.« »Konflikte vitalisieren das Unternehmen – Einigkeit macht starr.« »Individualisierung und kulturelle Unterschiede als Konfliktverstärker.« »Das Gemeinsame im Trennenden finden.«

Konflikte und der Umgang damit, Lösungen

  • Was ist ein Konflikt?
  • Konfliktsignale
  • Konfliktvermeidung
  • Kritik

Ich unterstütze Veränderungswillige

(Coaching – das Richtige zu tun)

  • Einstieg in den kaufmännischen Bereich (Einkauf/Verkauf)
  • Durch meine jahrzehntelange Erfahrung als Einkäufer-Abteilungsleiter und KAM in der Automobilindustrie (AUDI, FORD, VOLVO, MAGNA, MAN)
  • Anforderungen, aber auch Risiken. Absolute NO GOS im Einkauf und Verkauf.
  • Verhandlungs- und Gesprächsführung, Argumentationstechnik. Wie gehe ich mit Einkäufer- bzw. Verkäufertricks um. Körpersprache.
  • Kundenorientierung (Was ist ein Kunde? Kundentypologie).

Unterstützung von Firmen (Coaching) für intern Veränderungswillige

per Videoconferencing/vor Ort

(Unterstützung – das Richtige zu tun)

  • Unterstützung, wenn Leute, in Abstimmung mit dem Management, sich intern verändern wollen (Einkauf/Verkauf)
    Anforderungsprofil und Risiken.
  • Durch meine jahrzehntelange Erfahrung als Einkäufer-Abteilungsleiter und KAM in der Automobilindustrie (AUDI, FORD, VOLVO, MAGNA, MAN)
  • Welche Anforderungen werden an einen Einkäufer bzw. Verkäufer gestellt, aber auch auf die Risken hinzuweisen. Absolute NO GOS im Einkauf und Verkauf.
  • Verhandlungs- und Gesprächsführung, Argumentationstechnik. Wie gehe ich mit Einkäufer- bzw. Verkäufertricks um. Körpersprache.
  • Vor Ort oder per Videoconferencing

Wie bewerbe ich mich richtig?

  • Bewerbungsschreiben richtig verfassen.
  • Lebenslauf richtig verfassen.
  • Vorbereitung auf das Bewerbungsgespräch.
  • Absolute NO GOS bei einer Bewerbung.

Wie telefoniere ich richtig?

  • Sie sind der erste Eindruck.
  • Wie nehme ich einen Anruf entgegen?
  • Das Senden und Empfangen von Nachrichten.
  • Verstehen und verstanden werden.
  • Eingehen und Führen.
  • Typologie des Anrufers.
  • Der Umgang mit den unterschiedlichen Typen.
  • Richtig entschuldigen.
  • Geschprächsabschluss.
  • Die 7 K's in der Kommunikation.

Bessere Meetings – wie geht denn das?

»Meetings sind Märchenstunden für Manager«

Damit das nicht so wird:

Wie Meetings/Besprechungen/Konferenzen besser werden:

  • Oberstes Gebot: Respekt, keine persönlichen Angriffe.
  • Wann soll ein Meeting abgebrochen werden? Wenn ...
  • Zu Stehungen einladen.
  • »GEMO-Prinzip« einalten: Good enough, move on.
  • Besprechungskultur